veröffentlicht am 15. Juni 2016 in Edeluhren Ratgeber von

Pendeluhren – Genauigkeit durch Takt

Die Pendeluhr stammt aus den Ideen von Galileo Galilei. Er hatte sie bereits Ende des 16. Jahrhunderts erfunden. Letztendlich wurde sie aber durch seinen Sohn Vincenzo hergestellt. Galileo selbst war zu alt für dieses Vorhaben. In der heutigen Zeit gibt es viele unterschiedliche Pendeluhren. Sie können als Stand- oder Wanduhr verwendet werden.

Die Funktion einer Uhr mit Pendel

Eine Pendeluhr gibt es mit zwei verschiedenen Bauarten: Das Pendel der Uhr rotiert oder schwingt hin und her. Durch die gleichmäßige Bewegung löst es im Uhrwerk an einem ganz bestimmten Punkt eine Reaktion aus. Das macht das so beliebte und charakteristische Ticken von Pendeluhren aus. Durch jeden Tick werden die kleinen Zahnräder angetrieben. Jeder Tack lässt eine Sekunde verstreichen.

Das Uhrwerk einer Pendeluhr läuft also mechanisch. Während des Pendelns entsteht eine Reibung. Eigentlich müsste sie nach einer Weile einfach stehen bleiben. Aber warum läuft eine Pendeluhr so präzise? Das liegt vor allem daran, dass das Pendel der Taktgeber ist. Der Antrieb des Pendels erfolgt über eine Triebfeder oder Gewichte. Auf diese Art und Weise bleibt ein Pendel in Pendeluhren immer in Bewegung. Eine Drehpendeluhr zum Beispiel wurde so konstruiert, dass die durch den langsam drehenden Pendel nur ein einziges Mal im Jahr aufgezogen werden muss.

Wir haben für Sie recherchiert und unsere Empfehlung bezüglich Pendeluhren für Sie bereitgestellt:

Unsere Empfehlungen für Pendeluhren

Pendeluhren arbeiten exakt

Wer eine echte Pendeluhr kaufen möchte, der stellt sich wahrscheinlich die Frage: Wie genau arbeiten Pendeluhren? Viele mechanische Uhren sind aufgrund ihrer Mechanik häufig höheren Temperaturschwankungen ausgesetzt. Sie können daher mal etwas zu schnell oder zu langsam gehen. Daher ist eine Pendeluhr meistens mit sogenannten Sekundenpendeln ausgestattet. Diese justieren den Gang der Uhren nach. Wer sehr gerne das beruhigende Ticken einer Pendeluhr liebt und vor allem die alten barocken Intarsien mag, dem wird es kaum stören, dass die Pendeluhr nicht 100% die richtige Uhrzeit anzeigt.

Was ist besser – mechanisch oder batteriebetrieben?

In der heutigen Zeit liegen moderne Formen der Pendeluhren immer mehr im Trend. Sie imitieren den alten barocken Stil und ergänzen ihn durch einen modernen Touch. Die Rundungen dieser Pendeluhren sind immer etwas abgeflachter als bei anderen Uhren. Die Kanten und Ecken werden noch stärker betont. Damit auch diese Uhren unter der Kategorie Pendeluhren einzuordnen sind, sind sie ebenfalls mit dem charakteristischen Pendel ausgestattet. Nur Uhren mit einem Pendel dürfen sich tatsächlich als Pendeluhren bezeichnen. Trotz dass das Ticken der Uhren ihren besonderen Reiz ausmacht, haben sich einige Hersteller von Uhren dazu entschieden, auf das Ticken der Uhren zu verzichten.

Damit bei diesen modernen Uhren die Wartungsfreiheit und Genauigkeit garantiert werden kann, werden Pendeluhren heute eher seltener mechanisch hergestellt. Die Kosten für die Herstellung einer mechanischen Uhr sind sehr hoch, im Vergleich zu anderen Antriebsmöglichkeiten. Bei diesen Pendeluhren wird häufig ein kleiner batteriebetriebener Motor eingebaut. Er sorgt dafür, dass das Pendel gleichmäßig schwingt. Viele hochwertige Pendeluhren verfügen über die Möglichkeit, den Pendel einfach abzuschalten. In diesem Fall hört das Ticken ebenfalls direkt auf.

Moderne Uhren mit Pendel

Immer häufiger findet man neben den klassischen Quarzuhrwerken spezielle Funkuhrwerke. Damit ist die Zeit der Ungenauigkeit vorbei. Diese Uhren zeigen immer sekundengenau die richtige Uhrzeit. Ein kleiner Nachteil ist, dass diese Uhren nichts mehr mit dem Prinzip der klassischen Uhr mit Pendel gemeinsam hat.

PendeluhrenWir empfehlen:

Die Moderne Pendeluhr von AMS. Durch ihren modernen Look in Chromoptik, in Kombination mit schwarzem Ziffernblatt, ist die Uhr definitv ein Hingucker. Im Vergleich zu Uhren mit Pendel, welche ebenfalls sichtbar aus edlen Holzarten gefertigt werden, ist bei der Uhr von AMS, dies nicht auf den ersten Blick zu erkennnen. Somit kann diese Uhr problemlos in eine moderne Einrichtung integriert werden. Das absolut empfehlenswerte Preis/Leistungs Verhältnis ist darüber hinaus der ausschlaggebende Punkt, Ihnen diese Uhr mit Pendel als Empfehlung zu präsentieren.
 

Viele moderne Modelle werden aus hochwertiger Erle, Nussbaum oder Kirschbaum hergestellt. Sie haben ein schönes Design und verfügen über einen Gehäusekasten, der das empfindliche Innere vor Feuchtigkeit, Schmutz und Staub schützt. Einige Pendeluhren sind mit einer Glastür im Gehäuse ausgestattet, wodurch jederzeit ein Einblick ins Innenleben gewährleistet wird.

Weitere Edeluhren finden Sie – hier.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.